Breulsweg

frankfurter bembel Am äußersten, östlichen Rand von Sachsenhausen befindet sich der Breulsweg. Folgt man ihm, endet er einfach im „Irgendwo“ einer Wiese zwischen Sachsenhausen und Oberrad. Aber das passt zu ihm, denn wie sein Name bereits zum Ausdruck bringt, der Breulsweg ist da, wo es auch früher schon nichts als Wiesen und Äcker gibt.

Eine Breul ist eine Feuchtwiese …

Was heißt Breul? Breul ist das mittelalterlich Wort für Feuchtwiese und was das ist, wissen wir. Deshalb nur kurz: die Feuchtwiese ist eine sumpfig nasse Wiese, eine Wiese die hin und wieder auch mal so richtig unter Wasser steht. Auf Grund ihrer ökologischen Beschaffenheit beheimatet sie nur Pflanzen und Tiere, die sich in einem solchen Milieu auch wirklich wohlfühlen. Die Breuls befinden sich oft in der Nähe von Flüssen und Bächen oder da, wo sich Wasser leicht stauen und nicht richtig abfließen kann. Es kommt auf die Bodenbeschaffenheit an. Im Laufe der Geschichte, in der der Mensch immer mehr in die ökologischen Verhältnisse eingreift, werden viele der dorfnahen Breuls trockengelegt und aus Feuchtwiesen werden trockene Wiesen, Obstwiesen, Weiden und Äcker, später oft auch Bauland. Man kennt das ja und öfters mal fordert die ehemalige Breul ihr Recht zurück – so manch ein Keller ist dann eben nass!

Raum für Raritäten – Feuchtwiesen als geschützter Lebensraum ..

Feuchtwiesen sind frei von Büschen und Bäumen, wodurch Raum für Seltenes entsteht. Die Pflanzen, die sich hier ansiedeln, geben als sog. Zeigerpflanzen Auskunft über die ökologische Struktur ihres Lebensraumes. Sie reagieren schnell auf jedwede Veränderungen in ihrem Umfeld und sprechen darüber stumme Bände.

Und heute – Städte brauchen Platz …

Aus dem mittelterlichen Wort Breul leitet sich das spätere Wort Brühl ab, das uns geläufig ist. Es findet sich in vielen Ortsnamen wieder, als da wäre das Brühl bei Heidelberg, bei Karlsruhe oder Köln. Ergo: Da wo heute ein Brühl ist, da ist früher mal wenigstens eine Feuchtwiese.
[pw_map address=“Breulsweg Frankfurt am Main“ width=“400px“ height=“300px“]

Schreibe einen Kommentar